Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.215.182.36.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
75 Einträge
Birkmeier Konrad Birkmeier Konrad aus Regensburg schrieb am 2. Juni 2019:
Leider ist es mir aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich, selbst an der Wallfahrt teilzunehmen und hier vor allem bei der Mitarbeit im Bürowagenteam, aber meine guten Wünsche und Gedanken für eine gute und unfallfreie Jubiläumswallfahrt werden die 3 Tage mit Euch sein.
TOM TOM schrieb am 26. Dezember 2018:
LIEBE FREUNDE !!! 🙂 WÜNSCHE EUCH FROHE UND GESEGNETE WEIHNACHTEN UND FÜR DAS PILGERJAHR 2019 GOTTES SCHUTZ UND SEGEN! LG TOM
Ingrid Listl Ingrid Listl aus Obersanding schrieb am 21. Mai 2018:
DANKE. Es war so gut diesen Weg mit meinem Sohn Lukas zu gehen. Vergelt`s Gott dafür
Elisabeth Elisabeth schrieb am 15. Juni 2017:
Vergelt`s Gott für die schöne Wallfahrt. Das dreitägige Wallen, Beten, Singen und die Gemeinschaft mit anderen gleichgesinnten Menschen hat wieder gut getan. Die Gebete, die schönen und guten Gedanken erleichtern einem das Gehen. Die Lieder, die von dem jungen Mann (ich weiß nicht wer es ist) angestimmt und wunderbar gesungen wurden, erfreuten mich sehr und die Mutter Gottes in der Basilika war eine nochmalige Bereicherung der Wallfahrt.
Obwohl ich wegen einer vorübergehenden Konzentrationsschwäche nächstes Jahr nicht mehr mitgehen wollte, freu ich mich jetzt schon wieder auf den 17. Mai 2018.
„Entspannend“ ist das Gehen ja ohne schweres Gepäck schon und deshalb einen ganz herzlichen Dank allen die ein Gepäckfahrzeug fahren. Ich bin der Meinung, dass dies doch mit einer kleinen materiellen Entschädigung honoriert werden sollte und nicht nur mit einem Dankeschön, zumal manche sogar mit Koffer auf Wallfahrt gehen.
Caro Caro schrieb am 5. Juni 2017:
Servus miteinander!

Ich war dieses Jahr zum ersten Mal bei der Altöttinger Fusswallfahrt dabei und es war ein ganz tolles Erlebnis!
Die drei Tage haben mich wieder näher an meinen Glauben gebracht Die Wallfahrt, ein ganz besonderes Erlebnis bei dem mich vor allem die Menschen überrascht haben! Es gibt doch noch unglaublich viel Herzlichkeit auf dieser Welt! Angefangen vom Lachen, über die Motivation wenn meine Füße schmerzten, die Geschichten am Weg, den besten Schweinsbraten meines Lebens bei der Gastfamilie, es war ein WIR! Ich bin dankbar für die tolle Erfahrung und komm nächstes Jahr wieder!

Leider hatte ich am Samstag keine Gelegenheit mehr, mich von meinen Cham\'erer Freunden zu verabschieden! Ihr könnt euch gerne per Mail bei mir melden das wir nächstes Jahr wieder ein Stück des Weges zusammen gehen! Ich würde mich freuen! caroangerer@hotmail.com
Zintl Konrad Zintl Konrad schrieb am 31. Mai 2017:
Ist man ein schlechter Mensch wenn man fremd geht.....aber sich 15 Jahre lang alles in sich reingefressen hat...nur um gut da zustehen in der Familie.Verwandeten....und sich alle von den Nachbarn bzw von den Verwandten sich das Maul über einen zerreißen.......ist schon Strafe genug das sich die eigenen Kinder abwenden.....
64 Karin 64 Karin schrieb am 29. Mai 2017:
Ich wünsche meiner Schwester Gaby mir und allen Wallfahrern eine schöne ,unfallfreie und zufriedene Wallfahrt 2017.Mögen alle unsere Vorsätze und Wünsche in Erfüllung gehen. Unser Herr und die Mutter Gottes werden uns beschützen auf diesem langen Weg.

Gruß an alle Wallfahrer
K a r i n
Franz Franz schrieb am 23. Mai 2016:
Ein herzliches Vergelt\'s Gott an alle die diese eindrucksvolle Wallfahrt durchführen. Ich war iin diesem Jahr zum 10 mal dabei und es tut jedes Jahr gut. Freu mich schon auf 2017.
Martin Martin schrieb am 15. Mai 2016:
Danke an alle
Das war eine tolle Wahlfahrt der Regen war ein segen Gottes und wurde von mir jeweils zum Schluß jeden Tages als schön empfunden
Hatte seit langer Zeit kein solchen freien Kopf mehr, da kann man mal richtig runter fahren uns in sich gehen
Sabine Sabine schrieb am 15. Mai 2016:
Vielen Dank für eine (wie immer) wunderschöne Wallfahrt. Der Regen gehört halt mal zur Natur Gottes dazu und ist doch eigentlich schon wieder vergessen.
Vielen Dank an alle Priester für den Einzelsegen nach dem Gottesdienst. Er hat der Wallfahrt einen ganz besonderen Abschluss gegeben.
So Gott will - bis nächstes Jahr am Donnerstag vor Pfingsten.
Ich freu mich jetzt schon.
Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. schrieb am 29. Februar 2016:
Lieber Tom, liebe Pilgerinnen und Pilger,

die Pilgerleitung ist in der finalen Abstimmung der Termine und des Hinweiszettels. Sobald diese Arbeiten erledigt sind werden als erstes die Termine aktualisiert. Bis dahin bitten wir noch um Geduld.
Die diesjährige Wallfahrt findet vom 12.05. - 15.05. statt.
Tom Tom schrieb am 29. Februar 2016:
Gibt´s schon die Termine für 2016? Danke! 🙂
Thomas Thomas schrieb am 22. Dezember 2015:
Wünsche allen meinen Pilgerfreundinnen und Freunden ein gnadenreiches und gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Pilgerjahr ein glückliches und friedvolles 2016!
Tom Tom schrieb am 30. Oktober 2015:
Wann gibt es die Termine für 2016 ? lg und eine gesegnete Zeit!
Förster Renate Förster Renate schrieb am 23. Juni 2015:
Gibt es das Anliegenbuch auch während des Jahres?Möchte ein Gebetsanliegen für eine schwer verletzte Freundin eintragen.
Damm Alfred Damm Alfred schrieb am 9. Juni 2015:
In der St. Anna-Basilika wurde heuer von einer Empore aus der Empfangsgottesdienst gefilmt. Weiß jemand wer da gefilmt hat und ob man den Film bekommen kann?

Ein Dank noch an allen, die zum Gelingen dieser wunderbaren Wallfahrt beigetragen haben.
Doro Zyzik Doro Zyzik schrieb am 7. Juni 2015:
Auch das 2. Mal wieder ein wunderbares Erlebnis!
Freue mich schon aufs nächste Jahr !
Martin Karl Martin Karl schrieb am 21. Mai 2015:
Heute ist es wieder soweit. Wir sind mit dabei und freuen uns schon auf die Wallfahrt nach Altötting zur schwarzen Madonna wie auch jedes Jahr.
Tom Tom schrieb am 13. Mai 2015:
DANKE UND VERGELT`S GOTT SCHORSCH FÜR DEINE SPENDE !!!
Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. schrieb am 3. Mai 2015:
Pilgerfreund Georg \"Schorsch\" Greger, der 2. Inventarverwalter der Regensburger Diözesanfußwallfahrt, feierte im Februar seinen 50. Geburtstag. Statt persönlicher Geschenke bat er seine zahlreichen Gäste um Spenden für den Pilgerverein.
In der Jahreshauptversammlung am 24. April überreichte er an die Vorstandschaft des Pilgervereins einen Scheck mit der stolzen Summe von 4.100,-- Euro!
Pilgerführer Bernhard Meiler dankte ihm mit einem herzlichen Vergelts Gott für diese großzügige Unterstützung der Regensburger Diözesanfußwallfahrt.

Auf der Seite \"Pilgerverein\" ist ein Foto von der Scheckübergabe eingestellt.
Birkmeier Konrad Birkmeier Konrad schrieb am 28. April 2015:
Zum Tod von Josef Schambeck, dem jahrelangen Beförderer des Bürowagens bei der Fußwallfahrt
Mit den Regensburger Diözesanfußwallfahrern nach Altötting trauern auch die Mitarbeiter des Bürowagenteams um einen außergewöhnlich guten und hilfsbereiten Freund, dem wir stets im Gebet gedenken werden.
Möge der Herr ihm vergelten, was er uns so überreich Gutes geschenkt hat.
Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. schrieb am 27. April 2015:
Liebe Pilgerinnen und Pilger,

die Feinabstimmung des Informations-/Hinweiszettels für die 186. Wallfahrt hat etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Die Informationen stehen jetzt auf der Seite \"Informations-/Hinweiszettel\" und können dort auch als pdf-Dateien abgerufen werden.
Thomas Thomas schrieb am 11. April 2015:
Ab wann steht der neue Hinweiszettel 2015 online zum Ausdrucken bereit? Liebe Grüße und bis zur Wallfahrt!
Neugebauer Erhard Neugebauer Erhard schrieb am 9. März 2015:
Liebe wallfahrer,
heute ist unser Ehrenpilgerführer
Josef Gietl verstorben.

Die heilige Mutter Gottes möge Ihn beistehen
u.im Himmelreich aufnehmen.
rosemarie steffen rosemarie steffen schrieb am 16. Februar 2015:
Suche das Gebet vom alten Pilgerschuh, falls es jemand kennt, würde ich mich freuen, wenn sich jemand meldet der mir den Text auf diesem Weg zukommen lässt.
Völkl Hans-Josef Völkl Hans-Josef schrieb am 16. Februar 2015:
Hallo,

leider kann ich dieses Jahr nicht an der Fusswalfahrt teilnehmen.
Da mich jedoch alle Jahre was nach Altötting zieht plane ich in den Osterferien alleine zu gehen...nur wie?
Ist jemand von Euch schon mal alleine von Regensburg aus gegangen und kann mir den Weg geben?
Möchte nicht immer auf den Hauptsraßen gehen...welche wir bei unserer Wallfahrt benutzen wegen dem Verkehr!
Danke
Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. schrieb am 8. Februar 2015:
Liebe Pilgerinnen und Pilger,

die Termine für die 186. Diözesanfußwallfahrt sind auf der Seite \"Termine\" eingetragen.

Wichtiger Hinweis für die Pilger die sich den Termin für die Jahreshauptversammlung in Schwarzenfeld vorgemerkt haben. Die Versammlung findet eine Woche später als im Hinweiszettel 2014 angegeben statt.

Neuer Termin:
Freitag, 24.04.2015
18:00 Uhr Pilgergottesdienst am Miesberg
19:00 Uhr Jahreshauptversammlung im Jugendheim

Über eine zahlreiche Teilnahme freut sich die Pilgerleitung.
rosemarie steffen rosemarie steffen schrieb am 30. November 2014:
Wünsche allen, die mit mir gemeinsam auf dem weg nach Altötting waren ,einen schönen 1.Advent.
Herzlichst möchte ich mich auch bei Herrn Grundler bedanken,der vor 1o Jahren mich auf diese Wallfahrt aufmerksam gemacht hat.Nun bin ich auf dem weg, von meinem Wohnort aus dem Hunsrück,nach Regensburg.So Gott will,werde ich 2015 wieder auf dem Weg nach Altötting sein.Unterkunft gebucht,Urlaub bereits eingetragen alles schon erledigt.Pfingsten
sehn wir uns wieder.
Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. schrieb am 24. November 2014:
Hallo Thomas,

die verschiedenen Termine rund um die Wallfahrt 2015 werden in den nächsten Wochen festgelegt.

Im Hinweiszettel ist die Generalversammlung des Pilgervereins für den 17.04.2015 angekündigt. Die 186. Regensburger Diözesanfußwallfahrt findet vom 21. bis 24. Mai statt.

Weitere Termine werden nach Festlegung durch die Vorstandschaft des Pilgervereins auf der Seite \"Termine\" mitgeteilt.
Thomas Thomas schrieb am 15. November 2014:
Gibt´s eigentlich schon Termine für das neue Wallfahrtsjahr 2015? lg Thomas
Michael Michael schrieb am 1. September 2014:
Die Fotos sind in Arbeit und werden voraussichtlich im Laufe dieser Woche online gestellt.
Hans-Josef Hans-Josef schrieb am 1. September 2014:
Hallo,

nun ein viertel Jahr nach der Wallfahrt...werden heuer wohl keine Bilder der diesjährigen Wallfahrt ins Internet eingestellt?
Thomas Thomas schrieb am 5. Juli 2014:
Erinnerung!

Dankwallfahrt am Samstag, 12.07.2014 in Pleystein.
Damm Alfred Damm Alfred schrieb am 24. Juni 2014:
Auch ich möchte ein herzliches Vergelt´s Gott allen Verantwortlichen der Wallfahrt für die großartige Organisation sagen. Besonders danken möchte ich hier mal den beiden geistlichen Beiräten, unseren beiden Pfarrern Lorenz u. Götz. Dass die Wallfahrt immer wieder so spirituelles Erlebnis wird, ist zu einem großen Teil der Verdienst von Ihnen. Hut ab!!!
Thomas Thomas schrieb am 12. Juni 2014:
Freue mich jetzt schon wieder auf die Dankwallfahrt am Samstag, 12.07.2014:

14.30 Uhr Treffen in Pleystein an der Pfarrkirche

15.15 Uhr Abmarsch

17.00 Uhr Pilgergottesdienst, anschl. Pilgertreffen.
angelika angelika schrieb am 9. Juni 2014:
Herzliches vergelts gott für die gute organisation und den grossen einsatz aller. Ich bin aus tiefsten herzen dankbar dass ihr alle auch dieses jahr die wallfahrt möglich gemacht habt. Seit 6 jahren freue ich mich jedes Frühjahr auf dieses ereignis und kann es gar nicht erwarten in altőtting um die gnadenkapelle herum gehen zu durfen.
so gott will bin ich auch nächstes jahr wieder mit dabei. Herzlichst eure angelika
Thomas Thomas schrieb am 8. Juni 2014:
Vergelt´s Gott für eine wunderschöne und erfüllende Wallfahrt zu unserer lieben Frau von Altötting! DANKE an alle Helferinnen und Helfer für einen reibungslosen Ablauf und eine bestens organisierte Pilgerreise! Herzlichen Dank auch an unseren Bischof Rudolf. Er war das i-Tüfelchen und hat durch seine aktive Teilnahme am Gelingen der Fußwallfahrt beigetragen. Wünsche allen ein gesegnetes und gnadenreiches Pfingstfest und Gottes Segen bis zur Wallfahrt im nächsten Jahr.
Christiane M. Christiane M. schrieb am 8. Juni 2014:
Hallo, liebes Organisationsteam!

Ich bin gerade mit meinem Freund am Frühstückstisch gesessen und wir haben noch einmal bestimmte Erlebnisse der letzten drei Tage Revue passieren lassen.

Wir waren uns einig, dass die Organisation unschlagbar ist und ihr alle erdenkliche Kraft aufgewandt habt, die Wallfahrt gelingen zu lassen.

Vielen Dank hierfür! 🙂
Uns hats echt wieder super gut gefallen!
Frey Frey schrieb am 3. Juni 2014:
Ich freue mich auf die Wallfahrt nach Altötting.
Ich wünsche allen Teilnehmern eine gesegnete Wallfahrt!
Gruß Winfried
Burkhard Burkhard schrieb am 17. März 2014:
Tolle Webseite, gute Infos und schöne Fotos.
Gruß von den Drei Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, wo auch sonst!
Für alle die es noch nicht kennen, es gibt ja Suchmaschinen - karnickelhausen
Oder auf Facebook: Silberseen Karnickelhausen
Diese ist keine Werbung, ich möchte nur meine Heimat bekannter machen
Violetta Gaidzik Violetta Gaidzik schrieb am 20. Juni 2013:
Es war meine zweite Pilgerreise nach AÖ. Mit jeder Reise erlebt man das Pilgern intensiver. Viele positive Eindrücke erlebt man auf dem Weg zur Gottes Mutter. Gestärkt, befreit, mental gereinigt und dem Glauben nahe, kehrt man nach Hause. Der Einzug in AÖ, den Anblick der Mutter Gottes, der Gottesdienst sind unbeschreiblich. Und die Schmerzen sind vergessen und verschwunden...
Viele nette Menschen, die einem begegnen und eine Organisation vom Feinsten!
Die Pilgerreise ist ein wichtiges Bestandteil meines Lebens geworden.
Danke für die wundervollen drei Tage der Besinnung, den geistlichen Worten (am 2. Tag u.a. \"Magnificat\"), den tollen schönen Lieder, die wir alle zusammen zum Besten gegeben haben. Also nochmal´s vergelt´s Gott für alles!
Damm Alfred Damm Alfred schrieb am 23. Mai 2013:
Auch ich möchte mich bei der Pilgerleitung, der Vorbetern und allen Helfern für die wieder großartige Wallfahrt und Organisation bedanken.
Zum Problem des Vordrängelns, bzw. des unregelmäßigen Gehens im hinteren Drittel kann ich nur sagen, dass es heute besser ist als noch vor ein paar Jahren. Ingesamt gesehen findet die Wallfahrt sehr geordnet und diszipliniert statt.
Ferdl, es ist schade, dass Du heuer nicht in die Kriche bzw. Zelt gegangen bist. Denn heuer haben fast alle einen Platz auf einer Bierbank bekommen. Einige standen zwar hinten, aber es waren sogar noch vorne Plätze auf Bänken frei.
Ferdl Ferdl schrieb am 22. Mai 2013:
Danke...1000 x Danke für die wunderbare Wallfahrt dieses Jahr wieder. Sind diese drei Tage doch immer ein higlight des Jahres für mich. Runter kommen..und alte Freunde treffen....beten....singen und schließlich Gottes Gegenwart in Altötting zu spüren!
Was aber schrecklich ist, ist die Tatsache...dass sich viele Pilger immer an die Spitze des Zuges drängen müssen, auch wenn sich die anderen anstellen, meinen wohl viele es handelt sich um ein \"Wettrennen\" zu Maria...egal was die Ordner oder andere Pilger sagen....wenns links nicht geht, wird es eben rechts probiert...was sehr ärgerlich ist! Und am schlimmsten ist es am dritten Tag! OK...viele können nicht die drei Tage mitgehen...aber wäre es nicht gegenüber den 3-Tages Pilgern nicht gerecht sich anzustellen??? Oft werden ganze Gruppen nach Massing vorne eingeschleust..und diese bestzen dann die Bänke in Zelt/Basilika... Ich war deswegen heuer gar nicht mehr im Gottesdienst sondern bin in eine andere Kirche ausgewichen!
Ich weiß nicht..könnte man dies bitte abstellen und so die Wallfahrt zu einen WIR Erlebniss für alle zu machen?
Armin Armin schrieb am 21. Mai 2013:
Servus, zum Eintrag von Winfried ein paar Gedanken: Das mit der Geschwindigkeit des Zuges kommt hauptsächlich durch das Überholen von vielen Pilger während des gehens. Wir versuchen jedes Jahr durch unser Ordnerteam dieses Problem weitgehenst in den Griff zu bekommen. Aber es gelingt uns nicht immer. Weiter glaube ich dass es auch dadurch entsteht, wenn immer wieder Pilger einreihen, ohne sich an die Anweisungen der Ordner oder die Vorbeter (über die Lautsprecher) zuhalten. Zum problem 3er Reihen stimme ich die liebe Petra voll zu. Auch das führt zu einem Ziehharmonikaeffekt. Es ist halt immer ein großes Problem mit der Geschwindigkeit, die wir an der Spitze des Zuges versuchen so konstant wie möglich zu halten, um mit den Polizeiabsperrungen keine Probleme zu bekommen. Es geht hier um Straßensperrungen und um die Sicherheit aller Pilger. Das Stop & Go am Zugende konnte ich dieses Jahr auch selbst erleben als ich am Zugende die Beichte ablegte, wir wissen alle das dies immer ein großes Problem ist. Wir werden daran arbeiten und es im nächsten Jahr erneut versuchen.

Armin Ringlstetter

Euer Kreuzträger an der Spitze des Zuges
Petra Petra schrieb am 20. Mai 2013:
Lieber Winfried,
das mit dem Rennen am Schluss... liegt wohl weniger an der Grundgeschwindigkeit des Kreuzes am Anfang des Pilgerzuges, sondern an der mangelnden Disziplin mancher Pilger, die leider nicht bis 3 zählen können. Und wenn sich so ein \"Knoten\" dann wieder formatieren muss / soll entsteht eben leider diese Stop and Go\'s.
Ich fand die Wallfahrt wieder sehr bereichernd und bedanke mich bei ALLEN Ehrenamtlichen! Vor allen bei den Ordnern 🙂 für Ihre Ruhe und Geduld!
Winfried Winfried schrieb am 19. Mai 2013:
Vielen Dank für die wunderschöne Wallfahrt nach Altötting.
Besonders bedanken möchte ich mich beim roten Kreuz, der Polizei, den Trägern der Lautsprechern und Vorbetern und allen, die zum Gelingen der Wallfahrt beigetragen haben. Ich habe das erste mal die Lichterprozession mitgemacht und ich werde die vielen Lichter und die besondere Stimmung nicht mehr vergessen.
Ein kleiner Hinweis zum Schluss: Mir fällt auf, dass die Gehgeschwindigkeit von Jahr zu Jahr zunimmt. Gerade im hinteren Teil des Pilgerzuges wird mehr \"gerannt\" als gepilgert. Kann man die Geschwindigkeit des Zuges nicht ein wenig verlangsamen, damit gerade auch die älteren Pilger noch die Chance haben, mitzuhalten?
Martin Karl Martin Karl schrieb am 16. Mai 2013:
heute gehts los. Wir sind dabei und freuen uns.
Hans-Josef Hans-Josef schrieb am 29. April 2013:
Hallo,
wir suchen für die erste Nacht noch ein gutes Quartier für drei Personen (zwei Frauen ein Mann)...wer was hat und weiß bitte a Mail an:
ferdl-tsv1860@gmx.de
Thomas Thomas schrieb am 15. April 2013:
GUTE BESSERUNG Pilgerführer! Wir brauchen Dich (auf der Wallfahrt)!! Gottes Segen für Dich Bernhard und Kopf hoch!!!
Name * Name * schrieb am 10. April 2013:
ERINNERUNG !!!

Jahreshauptversammlung des Pilgervereins in Schwarzenfeld am Freitag, 12.04.2013

18.00 Uhr Pilgergottesdienst auf dem Miesberg

19.00 Uhr Jahreshauptversammlung im Jugendheim

Einladung an ALLE!
Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. schrieb am 23. März 2013:
Hallo Richard,

der Pilgergottesdienst am Pfingstsamstag findet im Kirchenzelt statt, das im Klostergarten neben der Basilika aufgestellt ist.
Richard Richard schrieb am 26. Februar 2013:
Hallo,

riesig ist jetzt schon die Vorfreude auf unsere Fusswallfahrt.... Aber eine Frage... Wo findet dieses Jahr der Empfangsgottesdienst in Altötting statt?
Ferdl Ferdl schrieb am 13. Juni 2012:
@ Petra, probier mal \"D Ferdl va Draeswitz\" ;-)!
Andreas Andreas schrieb am 7. Juni 2012:
Lieber Hannes, herzlichen Dank für Dein geistliches Wort am 2. Tag. Es wurde richtig \"ruhig\" im Pilgerzug - was nicht immer der Fall ist. Es hat wirklich gut getan. Personen wie Dich - im Dienst der Kirche, das macht Mut. Ich freue mich auf 2013.
Christine Nachreiner Christine Nachreiner schrieb am 7. Juni 2012:
Herzlichen Dank, lieber Hannes Lorenz, für die deutlichen Worte beim geistlichen Wort auf dem Weg nach Frontenhausen. Es macht mir und den vielen Ehrenamtlich in unserer Kirche wieder Mut. Sie erreichen mit Ihren Worten die Menschen.
Petra Petra schrieb am 5. Juni 2012:
@ Fredl, Danke für des Video - ergreifend schön... Bei Facebook nicht zu finden..
Ferdl Ferdl schrieb am 2. Juni 2012:
Servus Wallfahrer.....

nach drei Tagen habe ich dieses Jahr....dieses Video für Euch gemacht.....

http://youtu.be/ok7k0G5eUb4

Bis nächstes Jahr...Euer Ferdl....ps on Facebook \"da Ferdl va Draeswitz\"
Thomas Kern Thomas Kern schrieb am 28. Mai 2012:
DANKE und VERGELT`S GOTT für eine wunderschöne und gnadenreiche Wallfahrt zu unserer lieben Frau von Altötting !!!
Irmgard Sauerer Irmgard Sauerer schrieb am 27. Mai 2012:
Lieber Pfarrer Lorenz mit dem ganzen Helferstab! Vergelts Gott für diese drei herrlichen Tage, an denen ich gemeinsam mit meiner Tochter und einer guten Freundin auf dem Weg nach Altötting war. Ein Erlebnis, das man nicht beschreiben kann, sondern miterlebt haben muss. Ich möchte mich ganz besonders bedanken bei Ihnen, lieber Hannes Lorenz, für die deutlichen Worte beim geistlichen Wort auf dem Weg nach Frontenhausen. Es macht mir Mut und ich bin zuversichtlich, dass es in unserer Kirche Priester mit Ihrer Ausstrahlung und eben Ihrer warmherzigen, menschlichen und sehr \"christlichen\" Meinung gibt. Sie erreichen mit Ihren Worten die Menschen und das ist sehr wohltuend. Ich werde auf jeden Fall wieder ein Jahr \"zehren\" und freue mich - so Gott will - auf \"Altötting\" 2013. Gottes Segen und nochmals ein Vergelts Gott an Sie und alle die dazu beitragen, dass diese Wallfahrt so einzigartig und berührend ist.Irmgard Sauerer, 49 Jahre, aus Brennberg
Frey Frey schrieb am 27. Mai 2012:
Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen der Wallfahrt beigetragen haben. Es war für mich wieder ein unbeschreibliches Erlebnis.
Birkmeier Konrad Birkmeier Konrad schrieb am 27. Mai 2012:
Die Regensburger Diözesanfußwallfahrt nach Altötting 2012 ist mit einem Jahrhundertpilgerwetter unfallfrei zu Ende gegangen. Wir danken der Gnadenmutter von Altötting für ihren mütterlichen Schutz und ihre Fürsprache. Ich möchte an dieser Stelle einen besonderen Dank und ein \"Vergelts Gott\" aussprechen dem langjährigen Freund und fachkundigen Betreuer der \"Funkvorbetergemeinschaft\", Herrn Walter Fuchs sen., zu seinem persönlichen 50. Teilnehmerjubiläum und seinem von allen geschätzten Wissen und treuer Verbundenheit zur Wallfahrt.
Martin Karl Martin Karl schrieb am 24. Mai 2012:
heute geht es endlich wieder los. Das Wetter soll auch gut werden. Wir freune uns schon auf die drei Tage Pilgern mit Beten und Singen. Wünsche allen eine gute Ankunft in Altötting.
Bernhard Bernhard schrieb am 7. Mai 2012:
Suche noch Übernachtungen für 2 Herren.
Würden uns über jede meldung freuen und wir Antworten auch auf jede meldung.
Im voraus scho vergelsgott

Bernhard
Koller Koller schrieb am 4. März 2012:
Hallo Liebe Pilgerfamilien

mein freund und ich sind noch auf der suche für eine übernachtung in der nähe von menghofen da es unsere übernachtung nicht mehr gibt und wir gerne davor schon eine möglichkeit suchen wo wir übernachten könnten

wir beide hoffen auf diesen weg was zu finden

Danke im vorraus würde uns freuen wenn sich jemand melden würde

gottes segen

markus

kontakt: markuskoller@kabelmail.de
Monika Monika schrieb am 27. Juni 2011:
Gelungener Internetauftritt!
Schön ist der Rückblick der Wallfahrt. Hannes Lorenz hat wirklich jedes Jahr die passenden Themen und Worte gewählt die auch später (in Ruhe) noch gerne gelesen werden.
Auf ein Wiedersehen am 24. Mai 2012
Konrad Konrad schrieb am 12. Juni 2011:
Link zur Bildergalerie des Bayerischen Fernsehens mit Bildern der Wallfahrt 2011:

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/vor-ort-die-reportage/vor-ort-reportage-bildergalerie-ID1307612461335.xml
Konrad Konrad schrieb am 12. Juni 2011:
Das Bayerische Fernsehen zeigt am Dienstag, 14.06.2011 um 21:15 Uhr einen Film über unsere Wallfahrt 2011
Link zur Sendung:
http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/vor-ort-die-reportage/index.xml;jsessionid=D5LO32MJF500OCSBUKUCFEQ
Lukas Listl Lukas Listl schrieb am 12. Juni 2011:
Hallo Betina!
Wir haben Deinen netten Brief gelesen und
Dein Anliegen an unseren Pilgerführer
weitergeleitet. Ich hab festgestllt das ich zu Hause dei gewünschten Pilgerabzeichen noch hab wen Du sie durch den Pilgerführer nicht mehr bekommst dan bestimmt bei der nächsten Wallfahrt.
Am Verkaufsstand. dan nur Nachfragen.
Elisabeth Elisabeth schrieb am 12. Juni 2011:
Drei Tage vergingen wie im Flug.
Doch es waren drei Tage in denen man Kraft
finden, und seinen Glauben festigen konnte.
Danke möchte ich sagen an alle Fleißigen Hände die diese Fußwallfahrt bis ins kleinste Deteil planen. Vergelt`s Gott!
Lieber Herr Bachhuber danke für ihr singen
sie sind zum Caruso der Fußwallfahrt ernannt worden.
da Ferdl Hans da Ferdl Hans schrieb am 1. Juni 2011:
Noch ein bisschen über eine Woche...dann ist es wieder soweit....\"Wir ziehen zur Mutter der Gnade\"....
Ich freue mich wie auf Weihnachten auf diese drei Tage....auf unsere Gruppe...welche inzwischen zu Freunden wurden...auf unsere Quartierleute in Leiblfing und Scheuring...und dann auf den dritten Tag...den Einzug in Altötting...
Drei Tage Beten...nachdeneken..verweilen...
Bis nächste Woche!
Maria R. Maria R. schrieb am 15. Mai 2011:
Hallo,
wirklich eine sehr schöne und vor allem sehr übersichtlich gestaltete neue Homepage.
Ich wünsch allen Wallfahrern der heurigen Wallfahrt ein gutes Gehen und heile Ankunft in Altötting. Gute Andacht und Gottes Segen!
LG Maria
Michael Admin Michael Admin schrieb am 28. April 2011:

Petra:

Dass das Logo nur halb zu sehen ist, liegt an der Bildschirmgröße bzw. dessen Auflösung. Wird der sichtbare Bereich zu schmal, schiebt sich das Logo hinter den Inhaltsbereich. Man könnte das Logo zwar auch im Vordergrund sichtbar lassen, dann würde es allerdings auch den Text überdecken und so beim Lesen stören.

Vielleicht lässt sich in Zukunft noch eine optimalere Lösung finden.

Petra Petra schrieb am 26. April 2011:
Ein großes Lob für die neue HP! wirklich schön und sehr informativ geworden! Nur leider ist unser \"Wallfahrts-Logo\" oben rechts nur halb zu sehen.
Hoffentlich bis in 6Wochen....
Konrad Konrad schrieb am 18. April 2011:
Ich gratuliere Michael und Franz Grundler zur informativ sehr gut gelungenen Neufassung der Homepage.
Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. Diözesanfußwallfahrt Regensburg e.V. schrieb am 14. April 2011:

zu den Einträgen des bisherigen Gästebuchs