Gebetsanliegen

Wie alle Jahre, so gibt es auch in diesem Jahr die Möglichkeit, für Pilger die nicht an unserer großen Regensburger Diözesanfußwallfahrt nach Altötting teilnehmen können, ihre Anliegen auf einem Gebets- bzw. Anliegenzettel niederzuschreiben, welche gesammelt in einem Rucksack durch unseren Diözesanbischof Rudolf zur Gnadenmutter nach Altötting gebracht werden. 

Die Anliegenzettel liegen ab sofort im Dom zu Regensburg, aber auch in vielen Kirchen der Diözese, aus. Diese können von Pilgerinnen und Pilgern sowie all jenen ausgefüllt werden, die ein Anliegen an die „Liebe Frau von Altötting“ herantragen wollen. Die Zettel können bis Sonntag, 29. Mai in den jeweils dafür vorgesehenen Behältern eingeworfen oder direkt an Pilgerführer Bernhard Meiler (Frühlingstr. 4, 92706 Luhe-Wildenau) gesendet werden.

Anliegenzettel sind u.a. auch direkt hier zum Download, bei Pilgerführer Bernhard Meiler oder Pfarrer Hannes Lorenz (Pfarramt Nabburg) erhältlich.