Regensburger Diözesanfußwallfahrt nach Altötting

Sehr wichtige Information der Pilgerleitung vom 28.03.2020!

Liebe Pilgerinnen und Pilger der Regensburger Diözesanfußwallfahrt zu unserer Lieben Frau von Altötting!

Aufgrund der aktuellen Situation, die sich leider auch in absehbarer Zeit nicht ändern wird, hat Pilgerführer Bernhard Meiler, zusammen mit der Vorstandschaft des Vereins der Regensburger Diözesanfußwallfahrt e.V. und des Pilgerausschusses sowie nach intensiven Gesprächen mit vielen verantwortlichen Stellen und Behörden die Entscheidung getroffen, die diesjährige Fußwallfahrt vor Pfingsten nicht durchzuführen.

Es wäre unverantwortlich, so Pilgerführer Bernhard Meiler, da viele Pilger und Helfer, Polizei, BRK, Feuerwehren, Pfarrgemeinden und viele weitere Organisationen bei dem dreitägigen Pilgern beteiligt sind. Die Wallfahrer ziehen durch viele Ortschaften und machen dort auch Rast. Auch gegenüber den Quartiergebern ist es nicht zu verantworten, dass diese die Pilger in der momentanen Situation aufnehmen sollen. Der Schutz und die Gesundheit von Allen ist der Pilgerleitung sehr wichtig!

Unser Hochwürdigster Herr Diözesan- und Pilgerbischof Dr. Rudolf Voderholzer weiß wie schwer es der Pilgerleitung und den treuen Pilgerinnen und Pilgern fällt, nicht wallfahrten zu können. Im gemeinsamen Gespräch mit dem Pilgerführer, kam es zum Vorschlag, sofern sich die Lage beruhigt hat und es möglich ist, im Herbst eine große Diözesanfußwallfahrt als dreitägige „Dankwallfahrt“ abzuhalten. Aber auch das müssen wir erst abwarten, so Pilgerführer Meiler.

Als Leitwort für unsere diesjährige Wallfahrt ist vorgesehen: Unter deinen Schutz und Schirm. Bitten wir die Gottesmutter um ihren Schutz und Schirm in dieser schwierigen Zeit und stimmen wir immer wieder ein in das Gebet:

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, heilige Gottesmutter. Verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten, sondern errette uns jederzeit aus allen Gefahren, o du glorwürdige und gebenedeite Jungfrau, unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin. Führe uns zu deinem Sohne, empfiehl uns deinem Sohne, stelle uns vor deinem Sohne. Amen.

Die Pilgerleitung wünscht allen Pilgerinnen und Pilgern Gesundheit, Gottes Segen und den Schutz unserer Lieben Frau!

Information der Pilgerleitung vom 19.03.2020

Zum Gebet zur Heiligen Corona

Information der Pilgerleitung vom 13.03.2020

Liebe Pilgerinnen und Pilger!
Corona bringt momentan die Welt durcheinander. Auch uns erreichen Anfragen, ob die Wallfahrt dieses Jahr stattfinden kann. Niemand kann sagen, wie sich die Lage in 10 Wochen gestalten wird. Momentan haben wir beschlossen, uns ganz normal für die Fusswallfahrt vorzubereiten. Denn wenn jetzt die Vorbereitungen nicht beginnen, können wir nicht gehen, wenn sich die Lage bis dahin doch entspannt hat. Kurzfristig absagen können wir immer noch.
Außerdem waren Krisen und Krankheiten schon seit jeher ein Grund, auf Wallfahrt zu gehen. Hoffen wir das Beste und lassen wir uns nicht entmutigen! Und beten wir miteinander dafür, dass wir das Virus in den Griff kriegen.
Übrigens: die Heilige Märtyrerin Corona wird als Fürsprecherin bei Seuchen und Krankheiten angerufen…

Seit 1830 machen sich jedes Jahr am Donnerstag vor Pfingsten Pilger zu Fuß auf den Weg, um singend und betend von der Bischofsstadt Regensburg zum Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Altötting zu ziehen. Unser Pilgerkreuz ist ein vertrauter Anblick für die Pilger und alle, denen wir am Weg begegnen. Es wurde zur 50. Jubiläumswallfahrt von Johann Zenger aus Winkerling gestiftet und vom Schreinermeister Georg Huger von Bubach angefertigt.

Festgottesdienst und Jahreshauptversammlung 2019: Reportage von OTV

Auch in diesem Jahr tragen wir wieder Euere Gebetsanliegen im Rucksack mit nach Altötting

Im Hohen Dom zu Regensburg wird auch in diesem Jahr wieder zwischen der Bischof Sailer Kapelle und der Muttergottes eine Urne aufgestellt in die Ihr bis zum 26.05.2020 Euere Anliegen einwerfen könnt, die wir zu „Unserer Lieben Frau von Altötting“ tragen sollen.

Es besteht auch die Möglichkeit Euer Gebetsanliegen an den Geistlichen Beirat Pfarrer Hannes Lorenz, Kirchplatz 2, 92507 Nabburg als Brief zu senden oder ihm eine E-Mail zu übermitteln an hlorenz@bistum-regensburg.de

Pfr. Hannes Lorenz druckt die E-Mail aus und legt sie zusammen mit den Briefen in den Anliegenrucksack. Bitte macht regen Gebrauch von dieser Möglichkeit, wenn es Euch selbst nicht möglich ist bei der Regensburger Diözesanfußwallfahrt mit dabei zu sein.

Kurze Filmdokumentation von der Regensburger Diözesanfußwallfahrt