Regensburger Diözesanfußwallfahrt nach Altötting

Seit 1830 machen sich jedes Jahr am Donnerstag vor Pfingsten Pilger zu Fuß auf den Weg, um singend und betend von der Bischofsstadt Regensburg zum Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Altötting zu ziehen. Unser Pilgerkreuz ist ein vertrauter Anblick für die Pilger und alle, denen wir am Weg begegnen. Es wurde zur 50. Jubiläumswallfahrt von Johann Zenger aus Winkerling gestiftet und vom Schreinermeister Georg Huger von Bubach angefertigt.

 

Pilgerrosenkranz seit 2017

Link zur Entstehungsgeschichte und Beschreibung dieses Rosenkranzes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr tragen wir wieder Euere Gebetsanliegen im Rucksack mit nach Altötting

Im Hohen Dom zu Regensburg ist zwischen der Bischof Sailer Kapelle und der Muttergottes eine Urne aufgestellt in die Ihr bis zum 30.05.2017 Euere Anliegen einwerfen könnt, die wir zu „Unserer Lieben Frau von Altötting“ tragen sollen. Es besteht auch die Möglichkeit Euer Gebetsanliegen an den Geistlichen Beirat Pfarrer Hannes Lorenz, Kirchplatz 2, 92507 Nabburg als Brief zu senden oder ihm eine E-Mail zu übermitteln an hlorenz@bistum-regensburg.de

Pfr. Hannes Lorenz druckt die E-Mail aus und legt sie zusammen mit den Briefen in den Anliegenrucksack. Bitte macht regen Gebrauch von dieser Möglichkeit, wenn es Euch selbst nicht möglich ist bei der Regensburger Diözesanfußwallfahrt mit dabei zu sein.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kurze Filmdokumentation von der Regensburger Diözesanfußwallfahrt