Informations-/Hinweiszettel

Hinweiszettel 2016 als pdf-Datei

187. REGENSBURGER DIÖZESANFUSSWALLFAHRT
„ZU UNSERER LIEBEN FRAU VON ALTÖTTING“

VOM 12. BIS 15. MAI 2016

 

Liebe Pilgerinnen und Pilger,

im “Heiligen Jahr der Barmherzigkeit”, das Papst Franziskus ausgerufen hat (08.12.2015 bis 22.11.2016), beginnen wir unseren Pilgerweg nach Altötting. In diesen Tagen sind wir eingeladen auf Jesus Christus zu schauen, denn er gibt “der Barmherzigkeit Gottes ein Gesicht” (Misericordiae vultus 1) und uns allen ein Beispiel, wie wir im Alltag die leiblichen und geistlichen Werke der Barmherzigkeit in die Tat umsetzen können. Er lässt uns auch auf unserem Pilgerweg spüren, dass er uns “barmherzig wie der Vater” Schritt für Schritt begleitet und einlädt, in der großen Zahl der Pilgerinnen und Pilger ebenso barmherzig miteinander umzugehen!

Als Motto über unseren Pilgertagen vor Pfingsten steht in diesem Jahr der Anfang des Salve Regina: “Sei gegrüßt, Mutter der Barmherzigkeit!” Das Pilgerzeichen haben wir in Entsprechung zum offiziellen Heilig-Jahr Motiv gestaltet. Denn wir wollen die Botschaft des Heiligen Jahres aufgreifen und deutlich machen, dass unser Weg zu unserer lieben Frau von Altötting immer auch ein Weg zu Christus selber ist. Wir bitten die Mutter um ihre Fürsprache und Zuwendung und finden hin zu ihrem Sohn, der uns am Ende unseres Weges in Altötting die “Pforte der Barmherzigkeit” öffnet – ein Zeichen dafür, dass uns sein Erbarmen und seine Liebe spürbar geschenkt ist, in allen unseren Anliegen und sorgen, die wir im Gebet und Gesang entlang des Weges vor ihn bringen.

So grüßen wir Euch alle – die altbekannten und ganz besonders die neuen Pilgerinnen und Pilger, die vielen Helferinnen und Helfer entlang des Weges und alle Verantwortlichen! Unsere Fußwallfahrt möge Euch allen zum Segen werden und Gottes Barmherzigkeit werde Euch reichlich zuteil!

 

 

 

Wir laden herzlich ein:

Zur Dankwallfahrt am 25.06.2016 von Kirchenrohrdach zum Heilbronn (bei Roding)

14.30 Uhr Treffen in Kirchenrohrdach (Gasthaus Schwarzfischer)
15.00 Uhr Abmarsch zum Heilbronn, ca. 17.30 Uhr Pilgergottesdienst, anschl. Pilgertreffen.

Zur Generalversammlung des Pilgervereins am Freitag, 28.04.2017 in Schwarzenfeld.

18.00 Uhr Pilgergottesdienst auf dem Miesberg,
19.00 Uhr Jahreshauptversammlung im Jugendheim

 

Fahren Sie mit uns nach Loreto und zu P.Pio vom 03.09. bis 09.09.2016!

Info und Anmeldung im Pilgerbüro oder im Internet!

 

Wichtige Hinweise zur Wallfahrt

1. Jeder Pilger geht auf eigene Gefahr! Er muss wissen, was er sich gesundheitlich zumuten kann. Das Bayerische Rote Kreuz hilft im Notfall kostenlos durch seine Ärzte und Sanitäter. Melden Sie sich rechtzeitig!

2. Jeder Pilger braucht für jede Übernachtung einen Quartierschein. Diesen bekommen Sie kostenlos im Bürowagen. Nicht benötigte Quartierscheine bitte unbedingt zurückgeben! Bei Quartierproblemen melden Sie sich bitte im Bürowagen! Wenn Sie von Samstag auf Sonntag in Altötting übernachten möchten, müssen Sie das selbst organisieren. Hilfe erhalten Sie im Bürowagen. Der Transport zu den Übernachtungsorten und zurück wird mit Bussen organisiert. Abfahrtsplan s. Grafik!

3. Lassen Sie Ihr Gepäck nur von den mit Nummern gekennzeichneten Gepäckfahrzeugen transportieren. Kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Name und Anschrift. Die Haltepunkte Ihres Gepäckfahrzeugs erfahren Sie beim Fahrer. Der Transport erfolgt ohne Haftung!

Haben Sie etwas verloren, so wenden Sie sich an den Bürowagen (bzw. nach der Wallfahrt an den Pilgerführer)

4. Wenn Sie sonstige Fragen zur Wallfahrt oder zum Ablauf haben, oder Anliegen für das Anliegenbuch haben, wenden Sie sich an unser Bürowagen-Team. Es steht Ihnen mit Rat und Tat während der ganzen Wallfahrt gern zur Verfügung!

5. Beschaffen Sie sich ein Pilgerbüchlein zum gemeinsamen Beten und Singen (erhältlich im Bürowagen)!

6. Gehen Sie im Pilgerzug bitte in geordneten Dreierreihen. Lassen Sie andere Pilger einreihen, nehmen Sie Rücksicht aufeinander! Achten Sie auf die Durchsagen und die Anweisungen von Polizei und Ordnern!

7. Gehen Sie an den Rastorten nicht selbstständig weiter – Sie sind nicht versichert!! Halten Sie die Absperrungen von Polizei und Ordnern ein! Werfen Sie bitte nichts am Wegrand weg!

8. Informationen zur Rückfahrt mit Sonderbussen am Pfingstsamstag bzw. Pfingstsonntag (ab Bahnhof Altötting) sind im Bürowagen erhältlich. Fahrkarten gibt es vor Abfahrt im Bus.

9. Unsere Wallfahrt finanziert sich rein aus Spenden. Trotz ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen müssen wir für jede Wallfahrt 60.000€ aufwenden. Wir bitten Sie herzlich am 1. und 3. Tag um eine Spende (10€). Spenden während des Jahres können Sie einzahlen/überweisen: auf unser Konto bei der LIGA Regensburg IBAN DE03750903000001123718 BIC GENODEF1M05. Wir stellen auch Spendenquittungen aus. Herzlich Vergelt‘s Gott!

10. Anträge für Ehrungen (15. /20. etc. Teilnahme) sowie Aufnahme in den „Verein der Regensburger Diözesanfußwallfahrt e.V.“ (ab 5maliger Teilnahme) erhalten Sie im Bürowagen.

Für Fragen außerhalb der Wallfahrt und Pilgertreffen:

Pilgerführer Bernhard Meiler, Frühlingstr. 4, 92706 Oberwildenau,
Tel. 09607/699
E-mail: pilgerfuehrer@regensburger-fusswallfahrt.de
Internet: www.regensburger-fusswallfahrt.de

Standplätze Bürowagen:

Am Donnerstag: Regensburg, (St. Albertus Magnus), Sünching (Schlossbrauerei), Geiselhöring (Ortsmitte), Mengkofen (Ortsmitte)

Am Freitag: Dingolfing (Kreiskrankenhaus), Frontenhausen (Marktplatz), Seemannshausen (Hof der Brauerei), Massing (Marktplatz)

Am Samstag: Wald (Ortsmitte), Altötting (vor der Basilika bis 12.30 Uhr)

Standplätze WC-Wägen

Am Donnerstag: Regensburg, (St. Albertus Magnus), Mangolding (Ortsmitte), Sünching (Schlossbrauerei), Geiselhöring (Ortsmitte u. Bahnübergang), Martinsbuch (am Weg), Mengkofen (Ortsmitte)

Am Freitag: Forst (Kapelle), Dingolfing (Krankenhaus), Oberbubach (am Weg), Frontenhausen (Marktplatz), im singenden Tal (am Weg), Seemannshausen (Hof der Brauerei), Gangkofen (Marktplatz), Massing (Marktplatz)

Am Samstag: Wald (Schulhaus/BayWa), Bußberg (am Ende), Altötting (neben der Basilika)

 

PILGERWEG

1. Tag — 38 km

Ziel: Mengkofen

Übernachtungsorte:
Dingolfing, Dornwang, Frauenbiburg, Gottfrieding, Gottfriedingerschweige, Hofdorf, Lengthal, Loiching, Martinsbuch, Mengkofen, Moosthenning, Oberhausen, Poxau, Teisbach, Tunding.
Busse bringen die Pilger zu den Übernachtungsorten und zurück.

2. Tag — 50 km

Ziel: Massing

Übernachtungsorte:
Gangkofen, Geratskirchen, Hörbering, Massing, Nonnberg, Oberdietfurt, Pleiskirchen, Rossbach, Staudach, Taufkirchen, Unterdietfurt.
Busse bringen die Pilger zu den Übernachtungsorten und zurück.

3. Tag — 23 km

Ziel: Altötting

Übernachtung in Altötting muss selbst organisiert werden! (Info im Bürowagen)

 

Programm in Altötting:

Pfingstsamstag:
17.00 Uhr Kreuztragen um die Gnadenkapelle
20.00 Uhr Gottesdienst in der Bruder-Konrad-Kirche bzw. Basilika
21.00 Uhr Lichterprozession am Kapellplatz

Pfingstsonntag:
8.30 Uhr Pilgermesse in der Basilika
12.30 Uhr Abschiedsandacht in der Basilika, anschl. Auszug zum Bahnhof